Was ist Kinesiologie?

"Achte auf deine Gedanken... sie sind der Anfang deiner Taten..."

 

Was ist Kinesiologie?

 

Kinesiologie ist die Lehre der Bewegung. Sie bewegt auf allen Ebenen:  Körper, Geist und Seele. Sie unterstützt Gesundheit und Wohlbefinden im umfassenden Sinne. Es ist eine einmalige Methode welche den Menschen in seiner Ganzheit erfasst.

 

Physische, psychische sowie ernährungs- und stoffwechselbedingte Elemente beeinflussen den Energiefluss in unserem Körper und wirken sich auf unser emotionales, körperliches und seelisches Wohlbefinden aus. Mit dem kinesiologischen Muskeltest wird der Zustand unseres energetischen Gleichgewichts sicht- und erlebbar.

 

Das Ausbalancieren der Energien erfolgt durch unterschiedliche Methoden. Als Grundlage dient das Wissen der fünf Elemente aus der chinesischen Lehre, dem Energiefluss in den Meridianen sowie der Erkenntnis von Medizin, Psychologie, Pädagogik und weiteren Wissenschaften.

 

Das respektvolle Zusammenarbeiten auf partnerschaftlicher Ebene zur Zielfindung und Zielsetzung erfolgt individuell und schrittweise. Der Grundgedanke liegt darin, dass das Potenzial zur Veränderung und die Lösung in sich selbst zu finden ist.

Anwendung der Kinesiologie

Die Kinesiologie lässt sich als Gesundheitsvorsorge sowie auch bei allen krankheitsbedingten energetischen Ungleichgewichten erfolgreich einsetzen. Der Wunsch nach Veränderung, persönlichem Wachstum und Entfaltung des eigenen Potenzials führt Menschen jeden Alters zur Kinesiologie.

 

Selbstverständlich kann jedes Thema in jedem Alter angegangen werden. 

 

Kinder & Jugendliche:   -  Hautausschläge, Allergien, Neurodermitis (auch bei Babies)

(Babies, Kleinkinder)     -  Schlafstörungen & Albträume
                                             -  ADS / ADHS
                                             -  Lernschwierigkeit & Motivation
                                             -  Selbstwert & Fähigkeiten stärken
                                             -  Stress mit anderen Kindern, Geschwistern, Eltern & Lehrpersonen
                                             -  Dislexie, Schriftbild, Rechnen, Lesen etc.
                                             -  Ablösungsprozess von Mutter/Vater

 

Schwangere & Mütter: - Vertrauen in den eigenen Körper & das ungeborene Kind stärken

                                             - Vertrauen in sich & die eigenen Fähigkeiten (Intuition)

                                             - Stressabbau auf Schwangerschaft & Geburt

                                             - Energie auftanken

                                             - Übelkeit, Verspannungen, Schmerzen, Schlaflosigkeit 

                                             - Stärkende und ausgleichende Vitalstoffe & Spurenelemente 

                                             - Beziehungsmuster (Familie, Kinder, Partner, Job)

                                             - Gesundes Abnehmen ohne hungern (kein Jojo-Effekt)

                                         

Erwachsene:                    - Störende Verhaltensmuster im Alltag, Beziehung & Geschäft
                                             - Burnout /Mobbing
                                             - Schmerzen (chronische)
                                             - Allergie, Heuschnupfen & Nahrungsmittelunverträglichkeit

Kinesiologische Einzelsitzung

Der Energieausgleich basiert auf dem spezifischen Thema oder Ziel der Klientin/des Klienten. Sie kommen mit Ihren Ressourcen direkt in Kontakt und bringen den Veränderungsprozess in Gang.

 

Ablauf einer Sitzung:

 

  • Partnerschaftliches Gespräch, Zielfindung und –setzung

  • Erklären und erfahren des Muskeltest

  • Mittels Muskeltest Ermittlung der geeigneten Methode um die Energien auszubalancieren

  • Abschlussbesprechung und klären von Fragen

  • Evtl. Übung(en) für Zuhause zur Unterstützung und Festigung des Ziels

 

Erfahrungsgemäss bewährt sich das einplanen von 3-5 Sitzungen in regelmässigem Abstand.    

Wie funktioniert der Muskeltest?

Der Muskeltest ist das zentrale Arbeitsinstrument der Kinesiologie. Jegliche Art von Stress

(Emotionen, Gedanken, Gefühle, Schmerzen) verändert unser energetisches Gleichgewicht, dieses überträgt sich auf die Muskelspannung.

 

Anhand des Muskeltests kann die Kinesiologin herausfinden, was die Blockade auslöst (Muster, Emotionen, Körper etc.) und wie der Energiefluss wieder hergestellt werden kann.

 

Ein Beispiel für das testen eines Muskels:

 

Auf den abgewinkelten, ausgestreckten Unterarm des Klienten wird durch die Kinesiologin einen leichten Druck ausgeübt.

 

Hält der Arm diesem leichten Druck stand, fliesst die Energie  = gewohnt/vertraut

Hält der Arm diesem leichten Druck nicht stand, fliesst keine Energie =  ungewohnt/unvertraut/Stress

 

Mit dem Muskeltest werden:

 

-  keine Entscheidungen der Klientin/dem Klient abgenommen

-  keine Fragen über die Zukunft gestellt

-  keine Diagnosen erstellt

 

Der Muskeltest ersetzt nicht den gesunden Menschenverstand, das Denken und Fühlen.

Behandlungsmethoden

Anbei sind einige Methoden für den Energieausgleich aufgeführt.

Die Aufzählung ist nicht komplett.

 

  • Angewandte Regulationsdiagnostik / ARD - siehe Vitalstoffberatung

    Edu-Kinesiologie - Lernblockaden mit Bewegung lösen:

  • Brain-Gym 

  • Neuro Meridian Kinestetik / NMK

  • Gehirnorganisationsprofile
     

  • Psychokinesiologie / PK

  • Transformationskinesiologie / TK
     

  • Vitalphysiology / SIPS

  • Schachbrett Methode
     

Autonome Regulationsdiagnostik / ARD

Siehe "Vitalstoffberatung"

 

 

Edu-Kinesiologie: Brain Gym

Brain Gym (Gymnastik fürs Gehirn) wurde von Dr. Paul und Gail Dennison (USA) entwickelt. Diese Methode begründet sich auf den Grundlagen der Kinesiologie und Erkenntnissen aus der Gehirnforschung. Nach dem Leitsatz "Bewegung ist das Tor zum Lernen" unterstützt und fördert sie das Lernen und Denken, sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen. Stressbedingte Blockaden im Gehirn werden abgebaut, und die Zusammenarbeit von verschiedenen Gehirnfunktionen wird angeregt.

Brain Gym-Übungen werden überall dort eingesetzt, wo klares entspanntes Denken erwünscht ist, sei es Zuhause, in der Schule, im Büro, im Sport.

 

 

Edu-Kinesiologie: Neuro Meridian Kinestetik / NMK

Neuro:         Neuronen und deren Informationsgehalt

Meridian:    Energetisch-mentaler Zusammenhang

                       von Akkupunkturpunkten und Gehirnbereich

Kinestetik:  Bewegung, Fluss

 

NMK beruht auf der Forschung und Erfahrung von Richard Utt. Er fand heraus, dass sich einzelne Bereiche des limbischen Systems (Gehirn) über Akkupunkturpunkte ansteuern lassen. NMK erweiterte diese Technik auf andere Gehirnbereiche. Somit finden wir den Gehirnbereich, der energetisch mit dem Stressthema zu tun hat. Diese Methode wurde durch Irmtraud Grosse-Lindemann entwickelt.

 

Edu-Kinesiologie: Gehirnorganisationsprofile / Dominanzprofil

Die Gehirnorganisationsprofile wurden von Dr. Carla Hannaford, Neurophysiologin, Pädagogin und Professorin für Biologie, entwickelt.

Wie lerne, arbeite und kommuniziere ich am liebsten? Benutze ich vor allem die logikorientierte oder die gestaltorientierte Gehirnhälfte? Wie ist mein Gehirn mit den Sinnesorganen „gekoppelt“?

Wenn wir die Dominanzen der Gehirnhälften, der Augen, Ohren, Hände und Füsse in ihrer Kombination miteinander bestimmen, ergeben sich daraus 32 mögliche Profile.

Das Erkennen des persönlichen Dominanzprofils hilft zu verstehen wie man lernt, handelt und reagiert. Es zeigt uns Handlungsmöglichkeiten auf, um Nachteile auszugleichen und Stärken weiter zu fördern.

Ein faszinierendes Konzept für jedermann, der Kommunikationsschwierigkeiten mit anderen besser verstehen und ausräumen möchte.

Psychokinesiologie / PK

Die Psychokinesiologie wurde in den 80-iger Jahren vom deutschen Arzt Dr. Dietrich Klinghardt in den USA entwickelt.

Die Basis der PK beruht auf einem blockadenfreien autonomen Nervensystem, welches durch den Muskeltest festgestellt werden kann. Dieser spezielle Test, der auf wissenschaftlichen Grundlagen beruht, ermöglicht es uns, den Körper als Bio-Feedback-Messgerät zu verwenden.

Nach einem eingehenden Gespräch mit dem Klienten hat der Therapeut die Möglichkeit anhand des Muskeltests einen Dialog mit dem Unterbewusstsein des Klienten zu führen. Dabei werden ursprüngliche traumatische Ereignisse, die verdrängt waren, ans Licht gebracht. Durch das Wiedererinnern können sich die damit verbundenen aufgestauten Gefühle des Klienten entladen und „entkoppelt“ werden.

Bei jedem traumatischen Ereignis entstehen in unserem Unterbewusstsein einschränkende Glaubensmuster (Sätze, Bsp. „Ich bin nicht liebenswert“), die lebenslang gespeichert werden. Ziel einer jeden Behandlung ist es, einschränkende Glaubensmuster durch neue, freimachende zu ersetzen.

 

Transformations-Kinesiologie / TK

TK ist eine relativ neue Methode innerhalb der professionellen Kinesiologie. Sie wurde seit 1983 von Grethe Fremming und Rolf Havsboel entwickelt, um unser bewusstes Wissen zu durchdringen und die Ebene unserer innersten Wahrheit zu erreichen, indem wir die Auswirkungen physischer Traumata, negativer emotionaler Programmierungen und begrenzender Glaubenssysteme an die Oberfläche bringen. Das eigentliche Ziel der Transformationskinesiologie ist es, Bewusstsein auszudehnen, um sich von Blockaden zu befreien, die uns davon abhalten, eine freie Wahl zu treffen, wie wir unser Leben leben.

TK ist eine gute Möglichkeit für Menschen, die das Leben konstruktiv mitgestalten wollen und bereit sind, Blockaden auf physischen und psychischen Ebenen anzuschauen und abzubauen - denn Blockaden sind Herausforderungen und ein Sprungbrett in ein wacheres, zukunftsorientiertes und zielbewusstes Leben.

Durch die Kreativität der Zielsetzung, Visualisation sowie der Balancen verändern sich alte Reaktionsmuster; Handlungen werden bewusster und folgen mehr der Absicht der Seele. Bleibende Heilung kann nur durch einen Bewusstseinswandel geschehen.

 

Vitalphysiology 

Schachbrettmethode

KONTAKT

Nadja Strittmatter-Schwitter
Badstrasse 10
8340 Hinwil